Investorentag 2017

12.06.2017

Ausnahmezustand im Fondsmanagement: Am Freitag, den 09.06.2017 stand wieder der jährliche Investorentag im Kalender der wpd windmanager GmbH & Co. KG. Für die Kollegen und Kolleginnen aus dem Fondsmanagement ist jedes Jahr Hochbetrieb, wenn die Gesellschafter der Publikumsfonds zum jährlichen Investorentag nach Bremen kommen. Einladungen müssen im Vorfeld verschickt und Tagesordnungspunkte der Gesellschafterversammlungen festgelegt werden. Den Ablaufplan samt Rahmenprogramm gilt es zu koordinieren, Themen mit den Referenten abzustimmen, Präsentationen auszuarbeiten und Catering, Equipment und Technik zu organisieren. Über 50 „Investoren“ aus 11 unterschiedlichen Gesellschaften folgten auch dieses Jahr wieder der Einladung und besuchten wpd windmanager am Stephanitorsbollwerk 3 im Haus LUV.

Pünktlich um 9:15 Uhr eröffnete Geschäftsführer Carsten Meyer den Investorentag 2017. Bei Kaffee und ein paar Snacks nutzten viele Teilnehmer die Möglichkeit, sich mit anderen Gesellschaftern zu treffen und sich über ihre Windparks auszutauschen. Bereits zum sechsten Mal kamen die Kommanditisten nach Bremen, um vor Ort ihre Gesellschafterversammlungen durchzuführen. Hier wurden die Jahresabschlüsse der einzelnen Windparks besprochen und die Beiräte gewählt. Aber auch Vorträge rund um die Windenergie standen auf der Agenda des Investorentags.

Parallel zu den 11 Gesellschafterversammlungen fand ein abwechslungsreiches Informationsprogramm im Kolosseum des Nachbargebäudes Haus LEE statt. So gab Tobias Werner beispielsweise einen Einblick in das Thema „Power to Gas“ und erklärte wie Überschussstrom sinnvoll genutzt werden könnte. Im Anschluss führte Marc Rosenkranz interessierte Teilnehmer durch die Leitwarte und zeigte wie die 24/7-Überwachung ihrer Windparks eigentlich funktioniert. Den Herausforderungen, denen sich ein Betriebsführer zunehmend stellen muss, widmete sich Thomas Mischke und stellt neue Services vor, die das Unternehmen vor dem Hintergrund dieser Anforderungen entwickelt hat. Den Perspektiven für den Weiterbetrieb nach 2020 nahm sich dagegen Susanne Horodyvskyy von der Deutschen Windtechnik an.

Für das leibliche Wohl wurde zur Mittagszeit im Restaurant „Taste“ gesorgt. Aber auch hier kam der Informationsgehalt nicht zu kurz: Bei Hähnchenspießen, orientalischem Gemüse, Reis und Co. gab Peter Spengemann erste Erkenntnisse zum Ausschreibungsmodell zum Besten. Abgerundet wurde der 6. Investorentag von einer zweiten Leitwartenführung mit Heiko Schierloh.

Die 7. Auflage des Investorentags soll dann im Sommer 2018 folgen. Für die Kollegen aus dem Fondsmanagement beginnt dann wieder die heißeste Phase des Jahres.