Betriebsführung für Windpark von IWB

24. Februar 2020

wpd windmanager übernimmt Betriebsführung für Windpark Hamwiede

Für das Basler Energieversorgungsunternehmen IWB (Industrielle Werke Basel) übernimmt die wpd windmanager GmbH & Co. KG die Betriebsführung für den Windpark Hamwiede. Das Bremer Unternehmen verantwortet damit das kaufmännische und auch das technische Management von sieben Nordex-N117-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 16,8 Megawatt. Der niedersächsische Windpark ging im Jahr 2015 in Betrieb und befindet sich nur rund 60 Kilometer vom wpd windmanager Standort in Bremen entfernt. „Mit wpd windmanager stehen wir bereits seit vielen Jahren in Kontakt“, äußert Michael Rückert, Asset Manager bei IWB. „Wir kennen und schätzen ihre Kompetenzen und das breite Leistungsspektrum im Bereich der Betriebsführung.“ Die Nähe des Windparks zum Bremer Standort und das große Nordex-Portfolio waren weitere gute Argumente, die für eine Zusammenarbeit mit dem Bremer Betriebsführer sprachen.

Den Windpark Hamwiede erwarb IWB Anfang 2015, kurz vor Inbetriebnahme des Parks. Rund fünf Jahre später geht IWB im Bereich der Betriebsführung für ihren Windpark neue Wege. „IWB hatte sehr konkrete Anforderungen für das Management ihres Windparks“, äußert Gerrit Baerwald, Technisches Management und Vertrieb bei wpd windmanager. „Durch unser großes Nordex-Portfolio und unsere langjährige Erfahrung mit dem Anlagentyp N117 entstand ein sehr partnerschaftlicher Austausch. Wir freuen uns daher sehr auf die Zusammenarbeit mit IWB.“ Neben dem Windpark Hamwiede betreibt das Basler Energieversorgungsunternehmen weitere Windparks in Deutschland, in Frankreich und der Schweiz.