Zutrittskontrollsystem für Windparks

2. Februar 2021

Zutrittskontrollsystem für Windparks

wpd windmanager und das auf industrielle Sicherheitstechnik spezialisierte Reinbeker Unternehmen TIMM haben den Windpark Hambergen mit dem intelligenten Zutrittskontrollsystem IntelliLock ausgerüstet. Die Umrüstung ermöglicht wpd windmanager die Zutrittsrechte des niedersächsischen Windparks mit 7 Enercon E101 Anlagen digital zu definieren und kontrollieren. Das System bietet Windpark-Betreibern die Möglichkeit, ihrer Betreiberverantwortung noch einfacher und effizienter als bislang nachzukommen. TIMM hatte das System mit Unterstützung durch wpd windmanager entwickelt.

Mehr Sicherheit und mehr Flexibilität mit Zutrittskontrollsystem

Oliver Klausch, Leiter Außendienst bei wpd windmanager: „Mit der digitalen Zutrittskontrolle erreichen wir durch die integrierten Alarmmeldungen und die Echtzeitüberwachung des Zutritts ein höheres Sicherheitslevel als bislang. Gleichzeitig erhalten wir mehr Flexibilität im operativen Betrieb. So können wir den Anlagenzutritt per Fernfreigabe ermöglichen und Zutrittsberechtigungen zeitlich oder auf einzelne Anlagen begrenzen. Nicht zuletzt digitalisieren und vereinfachen wir auch operative Prozesse wie die Schlüsselverwaltung.“

„Wir bedienen das Thema Zutrittskontrolle bereits seit Langem in anderen Sektoren der Energiewirtschaft. Wir erwarten, dass sich digitale Systeme in Zukunft auch in der Windindustrie als Standard etablieren werden. Die Vorteile, die sich im Management von verteilten Infrastrukturen damit erzielen lassen, sind gewaltig. Mit IntelliLock haben wir deshalb eine Lösung entwickelt, die genau auf die Bedürfnisse von Windpark-Betreibern zugeschnitten ist“ so Dominik Eisenbeis, Leiter Vertrieb und Produktmanagement bei TIMM.